Pfarre Maria Lourdes   Logo  
             
     

Lourdes

Unsere Pfarre wurde als „Jubiläumsgeschenk an die Gottesmutter“ anläßlich des 100. Jahrestages ihrer Erscheinung in Lourdes gebaut. Der Wallfahrtsort Lourdes geht auf eine Einladung des Himmels zurück, die von der Kirche als glaubwürdig anerkannt worden ist. 1858 bezeugte die damals vierzehnjährige Bernadette Soubirous Erscheinungen der Gottesmutter und von ihr empfangene Botschaften:
"Ich wünsche, viele Menschen hier zu sehen";
"Ich will an diesem Ort eine Kapelle errichtet haben";
"Ich will, dass man in Prozessionen hierher zieht".

 
Als Zeichen der Glaubwürdigkeit hat Bernadette auf Geheiß Mariens mit ihren Händen eine Quelle ausgegraben, die es vorher nicht gegeben hat, und die bis heute weiterströmt. In deren klarem Wasser sind medizinisch unerklärbare Heilungen geschehen, gleichsam als Sinnbild der in Lourdes fortströmenden Gnaden.
 
Millionen Menschen sind schon nach Lourdes gepilgert, zu Fuß, mit der Bahn, mit Autos und Autobussen oder im Flugzeug. Auch das Marianische Lourdeskomitee organisiert Pilgerfahrten zum Gnadenort.
Nicht die Stadt in den Pyrenäen ist dabei das eigentliche Ziel, sondern jene, die dort erschienen ist und die uns hinführen will zu Gott.